Brot backen und Coogee to Bondi Walk

Diese Woche wollte ich endlich mal wieder „echtes Brot“ essen. Ich war ja noch nie wirklich ein Toastbrot Fan, aber mittlerweile kann ich es nicht mehr sehen. Deswegen habe ich Miss K am Montag erzählt, dass wir German Bread machen werden. Das fand sie super. Zunächst. Nach ausgiebiger Suche im Supermarkt fand ich tatsächlich auch Trockenhefe und Vollkornmehl und wir konnten uns an die Arbeit machen. Als das Brot fertig war, konnten Miss K umd ich es kaum erwarten es zu probieren.Ich fand es super und hab erstmal viel zu viel davon gegessen. 🙂 (deutsches Brot macht ja auch satt) Miss K’s anfängliche Begeisterung änderte sich jedoch schnell und dann war sie auf einmal satt. Später war es dann disgusting, haha. Meinen Gasteltern schmeckte das Brot aber und sie waren erstaunt, wie satt es macht. Aber da mein Gastvater in einer Firma arbeitet, die (Toast-) Brot macht, war ein Lob von einem Bäcker schon ganz gut :).Am Wochenende hab ich mich mit Celine getroffen, um unseren bevorstehenden Urlaub über Ostern zu buchen. Unsere Reise wird uns nach Melbourne führen, von dort aus werden wir unter anderem eine Tour zur Great Ocean Road machen und uns natürlich Melbourne angucken. Nach ein paar Tagen geht es für uns dann weiter nach Adelaide und dort werden wir eine Tour nach Kanagroo Island machen und uns alles um Adelaide heraum ansehen. Ursprünglich wollten wir zum Uluru ins Red Center, aber da wir mit den Flügen etwas spät dran waren, waren diese überirdisch teuer. Aber verschoben ist ja nicht aufgehoben.Am Sonntag haben wir uns noch mit Nele und einem anderen Aupair getroffen und sind nach einem sehr leckeren Frühstück zum Coogee Beach gefahren, um dort den Coogee to Bondi Walk zu machen. Den hab ich zwar schon einmal mit Cara gemacht, aber die Landschaft und die Klippen sind immer sehenswert und die anderen hatten den Walk noch nicht gemacht. Zudem war das Wetter perfekt nicht zu heiß, sodass man gut laufen konnte, aber die ganze Zeit sonnig, sodass der Blick unbeschreiblich war und das Wasser einfach nur türkis.♡ Hier ein paar Bilder:Unterwegs konnten wir uns natürlich nicht an den unzähligen Surfern satt sehen, die entlang der Küste entlang surften.An Bondi Beach angekommen holten wir uns Sushi und zum Nachtisch einen großen Frozen Yogurt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.