Geburtstag in Australien

An meinem Geburtstag wurde ich morgens um halb sieben vom Klingeln meines Handys geweckt. Noch etwas müde wurde ich mit einem Ständchen aus Deutschland, welches von meiner Familie zum Besten gegeben wurde, in meinen Geburtstag geholt. 🙂 (dabei hatte ich in Deutschland noch nicht Geburtstag) Natürlich musste genau an meinem Geburtstag sich das australische Wetter absolut anti-australisch Verhalten. Es war (relativ) kalt, bewölkt und Regen war angekündigt.

Nachdem ich Miss K in die Daycare gebracht hatte, wartete wieder zuhause angekommen eine weitere Überraschung auf mich: ein Paket aus Deutschland, genau pünktlich, wie es sich gehört! 😉

Nach meiner ersten Bescherung an diesem Tag traf ich mich mit meiner Freundin Cara, um in ein nahegelegenes Shoppingcenter zu fahren. Aufgrund des Wetters war an einen Geburtstag am Strand leider nicht zu denken. Cara schenkte mir ein paar Scheiben selbstgebackenes Brot 🙂 wirkliches Bort bei dem man auch kauen musste beim Essen und es war mit das Beste, was ich seit langem gegessen hatte. Nach einem ziemlich erfolgreichen Shoppingtag ging es wieder nach Hause und dann Miss K abholen von der Daycare.

Wir waren kaum zuhause, da fing es an zu schütten, wie ich es noch nie gesehen hatte. Wir wollten an dem Abend Essen gehen, warteten jedoch noch bis der Regen etwas abebbte. Das Wasser stand hoch auf der Straße. Sehr zur Freude von Miss K im Auto auf dem Weg zum Restaurant. Dort hatte ich einen super leckeren Cheeseburger mit Pommes.

Als wir wieder zuhause waren wartete noch eine Überraschung auf mich, denn meine Gastfamilie hatte noch eine kleine Bescherung für mich vorbereitet. Ich habe eine super leckere, schokoladige Schokotorte bekommen, und zu dem auch noch Geschenke, womit ich nicht gerechnet hatte. Unter anderem Whale watching in Sydney, worauf ich mich sehr freue.

Meine Gastfamilie hat mir einen richtig schönen Geburtstag bereitet und es war mal etwas komplett anderes seinen Geburtstag nicht zuhause zu feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.